Familienbetrieb seit Generationen

Steinbruch Fröstl, Ihr Geschäftspartner mit Handschlagqualität

Bereits seit drei Generationen befindet sich der Tagebau Fröstl fest in Familienhand. Unser zertifiziertes Qualitätsversprechen gilt für unsere Produkte ebenso wie für unsere Dienstleistungen. Dafür stehen wir mit unserem Namen.

Aus dem Geschichtsbuch

Seit 1883 werden am Steinbruch „Kleiner Sattel“ in Gießhübl hochwertige Rohmaterialien abgebaut. 1940 begann Herr Josef Fröstl als Generalfrächter für die Firma Endlweber das Steinbruchmaterial zu verführen. Als im Jahr 1967 Herr Rittmeister Endlweber in Pension ging, kaufte Josef Fröstl das Unternehmen und übernahm die rund 70 Mitarbeiter. Im Oktober desselben Jahres folgte die Eingliederung in den Österreichischen Güteschutzverband. 1974 kam der Steinbruch Wimpassing als zweite Betriebsstätte hinzu, 1975 wurde die Firma als Fröstl GmbH in ihrer heutigen Form gegründet. Seit 2018 liegen die Firmengeschicke in Händen von Herrn Josef Fröstl jun.

Regionale Wertschöpfung

Da wir großen Wert auf Regionalität legen, versorgen wir mit unseren Materialien vor allem Kunden aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland, viele davon seit Generationen. Die gelungene Symbiose aus Handschlagqualität, Präzisionsarbeit und hochwertigen Produkten macht uns zu einem verlässlichen Partner für Bauunternehmer, Gemeinden und private Häuslbauer.